195. Sitzung | 26.11.2020 | "Gesundheitsversorgungs- und Pflegeverbesserungsgesetz –GPVG"

Um die Stabilität der Kassenfinanzen während und nach der Pandemie zu gewährleisten, verteilen wir die Lasten auf mehrere Schultern. Dazu leisten der Bund, die Beitragszahler und die Krankenkassen jeweils einen Beitrag. Das ist notwendig, das ist gerecht und das ist verkraftbar!

Leider hat bei Einigen die Empörung über die eigene Betroffenheit den Blick auf das Gemeinwohl und die Sachlichkeit der Argumentation getrübt. Deshalb möchte ich noch einmal klarstellen:
Die Beitragszahler der GKV werden nicht mit den finanziellen Lasten der Pandemie alleine gelassen.