Mit uns ins neue Jahrzehnt

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Albertshofen

Wir leben in der wunderschönen Gärtnergemeinde Albertshofen,
Eine Gemeinde mit Zukunft, voller Dynamik und Lebenskraft. Dennoch sind Probleme und Versäumnisse erkennbar, die für uns in der Kommunalpolitik, eine künftige Herausforderung darstellen und kompetent gelöst werden müssen.

Wir von der SPD haben in den nächsten Jahren viel vor. Wir haben Visionen für Albertshofen die wir unbedingt umsetzen wollen. Wir wollen nicht nur anstehende Pflichtaufgaben erledigen, sondern die Zukunft von Albertshofen gestalten. Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung, sowohl jetzt vor der Wahl als auch nach der Wahl. Das wichtigste ist zunächst, dass sie uns mit ihrer Stimme - mit ihrem Kreuz auf der Liste für die SPD - unterstützen. Außerdem können Sie uns unterstützen, in dem sie ihre Freunde und Bekannte von unserer Arbeit und unseren Vorhaben erzählen und sie darum bitten uns ihre Stimmen zu geben.

für diese Themen setzen wir uns ein:

für unsere Senioren Tagespflege-Einrichtung, Pflegeheim.

Ein großes Thema wird die Tagespflege für unsere Senioren sein. Ich bin Seniorenbeauftragter seit ich 2008 in den Gemeinderat gewählt wurde. Unser Anliegen ist es, dass unsere Eltern und Großeltern auch im Alter in Albertshofen leben können und nicht weg müssen aus ihrer Heimat. Ob es „nur“ Tagespflege sein wird oder eine Kombination aus Tagespflege und Senioren-Pflegeheim mit Übernachtung und medizinischer Versorgung ist noch offen. Hierbei ist das fehlende Pflegepersonal ein wichtiger Punkt den es zu klären gibt. Wir stehen bereits in Gesprächen mit öffentlichen Trägern. In jedem Fall werden wir vom Gemeinderat im neuen Baugebiet hierfür genügend Fläche mit überplanen.

Gemeindeeigentum erhalten ... denn Eigentum verpflichtet! Sanierung, Erhaltung und Ausbau von Gemeindeeigentum.

Weiter wollen wir unser Gemeindeeigentum erhalten - denn Eigentum verpflichtet. Die Gemeindehäuser müssen unbedingt baulich gepflegt und saniert werden. Wir haben auch Ideen für neue Wege der Energieversorgung. Dafür haben wir unseren Klaus Richter als fachlich kompetenten Gemeinderat in unseren Reihen und das soll auch so bleiben.

ÖPNV-Verbindung in Albertshofen verbessern Die Notwendigkeit eines Autos einschränken können

Ferner sind wir schon in Zusammenarbeit mit dem stellvertretenden Landrat von Kitzingen, Robert Finster von der Kreis SPD, in Kontakt, damit wir die ÖPNV-Verbindung in Albertshofen besser eintakten können. Ziel ist eine 2 Stunden-Taktung für Albertshofen.

Sicherheit für Jung und Alt Drück-Ampel am Übergang zur Gartenlandhalle/ Feuerwehrhaus

Die Verkehrssicherheit unserer Kinder und erwachsenen Bürger liegt uns sehr am Herzen. Deshalb werden wir den sicheren Übergang zur Gartenlandhalle für Fußgänger weiterverfolgen. Auch wenn der Gemeinderat aktuell unseren Antrag für eine Drückampel vertagt hat, sind wir persönlich der Meinung, dass der sichere Überweg wichtig und richtig ist. Es muss doch nicht erst etwas Schlimmes passieren? Denn dann machen wir uns alle Vorwürfe, warum wir nicht schon lange besondere Maßnahmen zur Verkehrssicherheit ergriffen haben.

Lebensqualität steigern Aussichtsplattform mit Zugang zum Main am neuen Spielplatz erweitern „Für ein Gläschen Wein am Main“

Der Anglersteg ist zwar fertig, aber die wunderschöne Lage am Main entlang nutzen wir fast noch nicht. Außer der Bootsanlegestelle mit der Badebucht und dem Wohnmobilstellplatz ist alles noch beim Alten. Unterhalb des Spielplatzes wünschen wir uns eine Plattform mit einer direkten Öffnung zum Main. Für ein Gläschen Wein direkt am Main.

Sie sehen wir haben viele Ideen.

Danke für Ihr Vertrauen, das ihr bisher in unsere Arbeit gelegt habt. In den nächsten Jahren werden wir alles dafür tun, dass es vorwärts geht. Wir brauchen Ihre Stimmen, damit die SPD-Gemeinderäte weiter am Ratstisch sitzen.

Wir hier in Albertshofen sind Kommunalpolitiker die sich um Ihre Belange kümmern. Der große Vorteil der Kommunalpolitik ist der, dass wir kurze Verwaltungswege haben und schneller was bewirken können.

Doch dafür, dass wir was bewegen können, brauchen wir Ihre Unterstützung.

Wir alle, die Kandidaten der Gemeinderatsliste der SPD bitten Sie, um ihre Unterstützung mit Ihrer Stimme am 15. März 2020. Wir brauchen Sie, damit wir unsere Visionen umsetzen können.